25 Jahre Gemeinschaft Jedidja Würzburg

Bei einem Blick auf den Kalender konnten wir es selbst fast kaum glauben, aber mit unserem Gründungsjahr 1993 stand dieses Jahr wieder ein Jubiläum für uns als Gemeinschaft an. Am letzten Ferienwochenende trafen wir uns für das Gemeinschaftswochenende in Miltenberg, im Haus St. Kilian. Mit dabei waren die jüngsten fünf Gemeinschaftsmitglieder, die in diesem Jahr geborenen Babies, die Kids und Teens. Nachdem uns verschiedene Referenten abgesagt hatten, sahen wir das als Wink von Gott, uns gegenseitig zu dienen. Einige Zeit vorher hatten wir ein Wort von Gott erhalten, das uns aufforderte, mehr aufeinander zu achten. Jeder brachte sich mit seinen Gaben und Talenten ein. In einer gelungenen Mischung aus Lobpreis, geistlichen Impulsen zur Bergpredigt, lebhaften Austauschgruppen, Wanderung zur Klingenburg und einem lustigen Spieleabend, hatten wir viel Zeit, das Miteinander der Generationen zu genießen. So wurde es ein fröhliches Wochenende, von dem alle bereichert und ermutigt nach Hause fuhren.

Schon von Beginn an waren uns immer zwei Säulen unserer Vision wichtig:

1. Miteinander Glauben leben und uns gegenseitig stärken
2. Glauben weitergeben - besonders an junge Leute

Dieser Vision sind wir in den vergangenen Jahren treu geblieben, auch wenn es viele Veränderungen gab. Aus einer altersgemäß homogenen Gemeinschaft aus Schülern, Studenten und Berufsanfängern wurde im Laufe der Jahre eine Gruppe ganz unterschiedlichen Alters: So gibt es neben den
Kids- und Teens-Wochenenden nun auch wieder ein Treffen von Müttern mit Kleinkindern. Geblieben ist der Mittwochs-Gebetskreis, an dem die Erwachsenen ihre charismatische Spiritualität in Lobpreis, Lehre, Austausch und Gebet füreinander leben. Auch die Jedidja-Band ist eine Konstante geblieben, die sich aber musikalisch immer weiter entwickelt und Freude daran hat, anderen im Lobpreis zu dienen.
So sind wir weiter auf dem Weg und gespannt, was Gott mit uns vorhat in den nächsten Jahren.


Elke Krapf
(Leitungsteam Jedidja)